Adolf-Reichwein-Schule / Pohlheim

Ganz schön surreal!

Fünftklässler der ARS zu Gast in der Schirn

Dieser Beitrag ist abgelaufen: June 23, 2011, midnight

 

 

 

surreal 2

„Auf, nach Frankfurt!“, hieß es am letzten Wandertag für die Klassen 5a und 5g. Mit dabei waren ihre Klassenlehrerinnen Frau S. Binder und Frau Boncek sowie Frau Bernecker und die Referendarinnen Frau Grzimbke und Frau Kraiker. In der Mainmetropole angekommen, ging es gleich in die Kunsthalle Schirn - und das hatte auch seinen Grund:
Da im Kunstunterricht gerade das Thema „Surrealismus“ behandelt wird, sollte dieser Ausflug dazu dienen, im Rahmen einer altersgemäßen Führung einige Kunstobjekte der surrealen Ausstellung näher zu betrachten und die Kenntnisse über den Surrealismus zu vertiefen.
Im Anschluss daran fand ein Workshop statt, bei dem die eigene Kreativität gefragt war: Die Aufgabe bestand darin, Pappbrillen so zu verfremden, dass sie ihre Funktion (also das Durchsehen) verloren. Natürlich hatten die Schülerinnen und Schüler hierbei „den Durchblick“ und erwiesen sich als echte Nachwuchs-Surrealisten!

| 30.5.2011