Adolf-Reichwein-Schule / Pohlheim

Regensburger Domspatzen sangen sich in die Herzen der Zuhörer

Beeindruckendes Konzert in der Christuskirche

Dieser Beitrag ist abgelaufen: Dec. 17, 2012, midnight

Regensburger unvergesslich

Das war ein echtes Highlight im Jubiläumsjahr der ARS! Eine rundum gelungene Veranstaltung die allen, die daran teilhatten, immer als etwas ganz Besonderes in Erinnerung bleiben wird. Das Konzert in der gut besuchten Christuskirche zeigte wieder einmal deutlich, zu was eine umfassende und anspruchsvolle musikalische Ausbildung führt! Die Zuhörer erlebten ein Konzertprogramm auf allerhöchstem Niveau, das von den Alten Meistern der Vokalmusik bis zu Werken zeitgenössischer Komponisten führte. Gallus, Lasso, Mendelssohn, Rheinberger, Britten und Eben - das gesamte Spektrum der geistlichen Chormusik unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner.

Aber die Begegnung mit diesem Ensemble, das zu den besten in der Welt zählt, bescherte den Organisatoren und gastgebenden Eltern, Lehrerinnen und Lehrern noch mehr: Es war wunderbar zu erleben, wie diese hochkarätigen Musiker sich aus sich selbst wenig machten. Herzlichkeit, Bescheidenheit, Freundlichkeit bestimmten ihr Auftreten und man spürte eines ganz deutlich: Solch beseeltes Singen ist mit bloßem Drill nicht zu erreichen. Es ist vielmehr das Umgebensein von verlässlichen Strukturen, von einer von Wertschätzung geprägten Leistungskultur, einer liebevoll-konsequenten Erziehung und von sehr viel Kameradschaft und Gemeinschaftserleben, was die jungen Männer und kleinen Buben zu diesen musikalischen Höchstleistungen befähigt.

Danke sage ich allen, die sich um das Zusandekommen dieses Konzerts verdient gemacht haben! Da ist der Verein für Naturwissenschaften und Musik an der Adolf-Reichwein-Schule e.V. (VERNAMU) mit seinem engagierten Vorsitzenden Turgay Schmidt, der als ehemaliger Limburger Domsingknabe den Besuch der Regensburger sicher auch als Remineszenz empfunden haben dürfte. Mit diesem Konzert hat VERNAMU als einer der jüngsten Vereine der Stadt Pohlheim eine höchst respektable Visitenkarte vorgelegt und wir haben allen Grund, uns auf weitere Veranstaltungen ähnlicher Art in unserer Schulgemeinde zu freuen. 
Da ist der Förderverein der Adolf-Reichwein-Schule e.V. mit seinem nicht minder rührigen und erfolgreichen Vorsitzenden Jürgen Hoffmann, der dem Bruderverein VERNAMU in größter Selbstverständlichkeit zur Seite stand. Da ist die Volksbank Mittelhessen mit Filialbereichsleiter Frank Mohr, die das Projekt großzügig unterstützte und zusätzlich noch unsere Gäste aus Regensburg zum Mittagesen empfing. 
Da ist die Christusgemeinde in Pohlheim, die unserer Schule wieder ihre schöne Kirche zur Verfügung stellte. Und wieder war es der Küster der Christuskirche, Herr Bernhard Happel, der uns in gewohnt freundlicher und geduldiger Hilfsbereitschaft unterstützte.

Und da sind die lieben Eltern, Lehrerinnen und Lehrer der ARS, die unseren Gästen für einen Nacht ein Heim boten. Der Abschied am anderen Morgen zeigte deutlich: Man hatte die Jungs ins Herz geschlossen. Für manche Familienchronik wird das Konzert im Oktober 2012 wohl ein wichtiges Datum bleiben.

Allen ein ganz großes Dankeschön! Diese Schulgemeinde der Adolf-Reichwein-Schule wird getragen von Menschen, für die Selbstlosigkeit, Freude an der Freude anderer und Hilfsbereitschaft Teil ihres Lebensplans sind!

Für mich selbst als Schulleiter, Lehrer und auch als nebenamtlicher Kirchenmusiker war diese Begegnung von tiefem Eindruck - musikalisch wie menschlich. Das Gespräch im Anschluss an das Konzert mit dem Betreuungsteam der Regensburger und dem Dirigenten Domkapellmeister Roland Büchner zeigte mir: Die wirklich Großen in der Musik sind bescheiden auftretende Leute. Sie tragen ihre künstlerische und geistige Tiefe nicht vor sich her. Wie wohltuend in einer Gesellschaft, in der der Schein oft mehr beachtet wird als das tatsächliche Sein!

Zu hören, wie die Domspatzen das Schullied der ARS sangen, war natürlich ein ganz besonderer emotionaler Moment, unabhängig davon, dass mir der Gesang unserer Kinder von der ARS ebenso nahe geht.
Das hätte Reichwein sicher gefallen, habe ich mir gedacht, zu hören wie unsere Schulkinder sein Vermächtnis ebenso zum Klingen bringen wie die chorische Weltelite: 

Güte allen Menschen zeigen,
Wahrheit gegen jedermann,
über andrer Fehler schweigen
und nur wollen, was man kann.

Norbert Kissel
Schulleiter 

 

Hier eine kleiner Clip über den Besuch der Regensburger und das Konzert

Und hier das Schullied, gesungen von unseren Gästen

| 28.10.2012